Archiv des Autors: salomon10

Kündigung des Arbeitsvertrages – Warum zu einem Rechtsanwalt

Bei Kündigung des Arbeitsvertrages  einen Rechtsanwalt für Arbeitsrecht einschalten

Das Kündigungsschreiben sorgt in erster Linie für Kopfzerbrechen? Was hat man falsch gemacht? Warum hat es einen getroffen? Eine andere Frage, die immer wieder aufkommt: ist die Kündigung überhaupt wirksam? Wie sieht die Regelung im Arbeitsrecht aus?

Die sogenannte Drei-Wochen-Frist im Arbeitsrecht

Mit dem Rechtsanwalt bei einer Kündigung vor das Arbeitsgericht ziehen

Der Arbeitnehmer, also Sie, hat die Möglichkeit, dass er innerhalb von drei Wochen eine Kündigungsschutzklage am zuständigen Arbeitsgericht einbringt. Bringen Sie eine dementsprechende Klage nicht ein, erwächst die Kündigung in Rechtskraft. Es gibt jedoch auch Ausnahmefälle, welche für eine Fristverlängerung sorgen. Etwa dann, wenn es Ihnen nicht möglich war (auf Grund einer Erkrankung), die Klage – innerhalb der vorgesehenen Frist – rechtzeitig beim Arbeitsgericht einzubringen. Achten Sie auch auf sogenannte „klärende Gespräche“. Es gibt sehr wohl Arbeitnehmer, welche Sie vielleicht ansprechen und mit Ihnen über die Situation reden wollen. Der Arbeitgeber macht vielleicht den Eindruck, dass er doch noch „ein Auge zudrücken kann“ und „Sie vielleicht doch nicht kündigt“. Bringen Sie dennoch eine Klage ein, wenn Sie nicht einverstanden sind – auch dann, wenn konstruktive Gespräche laufen. Diese verlängern nämlich die bekannte dreiwöchige Frist nicht. Und ganz ehrlich: Kein Arbeitgeber wird, nach der Ablauf der Frist, tatsächlich noch ein Wort mit Ihnen reden und über eine Rücknahme der Beendigung des Arbeitsverhältnisses nachdenken. Lassen Sie die Frist nicht verstreichen; schlussendlich handelt es sich dabei auch um Ihre Abfindung. Denn auch die Abfindung, die Ihnen vielleicht zusteht, kann vor dem Arbeitsgericht ein Thema werden. Sie sollten auch bei sogenannten Abwicklungsvereinbarungen vorsichtig sein. Der Arbeitnehmer muss nämlich weder eine schriftliche Erklärung oder eine Vereinbarung treffen, welche die Beendigung des zu lösenden Dienstverhältnisses regelt. Sie dürfen auch eine Sache nicht außer Acht lassen: Sie befinden sich, durch den Jobverlust, in einer sogenannten emotionalen Ausnahmesituation. Hier passieren Fehler – Fehler, die man jedoch – durch die Vertretung von einem Rechtsanwalt – vermeiden kann.

 

Das komplexe Arbeitsrecht

Die Frage, ob Sie einen Rechtsanwalt benötigen, kann natürlich niemand pauschal beantworten. Natürlich sind die Situation sowie die Umstände zu hinterfragen. Grundsätzlich gilt aber, dass man sehr wohl einem Rechtsanwalt die Sachlage schildern sollte. Ich stehe Ihnen dabei zur Verfügung. Meine jahrelange Erfahrung sowie viele Klienten, die ich bereits vor Gericht vertreten habe, haben mich geprägt. Ich weiß, worauf es ankommt und was Ihnen wichtig ist. Wer glaubt, dass eine Kündigung einfach so ausgesprochen werden kann, der irrt. Schlussendlich hat der Gesetzgeber im Arbeitsrecht relativ hohe Hürden aufgestellt, damit eine Beendigung des Dienstverhältnisses rechtmäßig ist. Das beginnt bei der Kündigungsfrist, geht über etwaige Pflichten des Betriebsrats, welcher auch für die Anhörung zuständig ist und endet mit Schriftformen und der Regelung, um welche Kündigung es sich konkret handelt. Des Weiteren gibt es das Mutterschutzgesetz sowie auch die Regelung für Schwerbehinderte, das ebenfalls – wenn es sich um dementsprechende Personengruppen handelt – berücksichtigt werden muss. Das Arbeitsrecht ist komplex; ich stehe Ihnen als Rechtsanwalt für Arbeitsrecht bei einer Kündigung dabei zur Seite.

 

Die Frage der Kosten

Viele haben die Angst, dass sie – damit man zu seinem Recht kommt – hohe Kosten tragen müssen. Sie dürfen sich aber nicht von den etwaigen Gebühren des Gerichts oder die anfallenden Kosten für einen Rechtsanwalt entmutigen lassen. Schlussendlich können Sie Prozesskostenhilfe beantragen; die Erfahrung zeigt auch, dass Verfahren, die vor dem Arbeitsgericht stattfinden, keine astronomischen Summen erzielen. Natürlich berate ich Sie auch in diesem Fall und versuche, dass Ihnen keine Kosten entstehen.

Rufen Sie mich an:

Rechtsanwalt Hans-J. Salzbrunn
Alfred-Schumann-Str. 6
65201 Wiesbaden
Tel 0611 20 599 569

info@rechtsanwaltwiesbaden.com

Hans-Jürgen Salzbrunn

Strafverteidiger – Rechtsanwalt für Strafrecht

Strafverteidigung – Rechtsanwalt Strafrecht / Strafverteidiger

Der Verdacht, an eine Straftat begangen zu haben, kann nicht nur zwielichtige Personen betreffen, die in den Medien oder in der Öffentlichkeit als typische „Kriminelle“ dargestellt werden. Jedermann oder Frau kann einmal einen Rechtsanwalt als Strafverteidiger benötigen.

Eine Straftat liegt beispielsweise auch dann vor, wenn Sie sich als Autofahrer nach einem leichten Parkunfall in Wiesbaden wegen drängender Eile vom Unfallort entfernt, ohne dem Geschädigten oder der Polizei vorher Auskunft über persönliche Daten und Versicherung zu erteilen.

Eine Straftat kann auch derjenige begehen, der auf der Straße eine Schlägerei oder einen Verkehrsunfall mit Personenschaden beobachtet und dem hilflos zurückbleibenden Opfer keine Hilfe leistet. Wer bei hitzigen Diskussionen mit dem Nachbarn beleidigende Worte gebraucht oder sich sogar zu Tätlichkeiten hinreißen lässt, muss damit rechnen, dass gegen ihn auf entsprechenden Antrag des Geschädigten ein Ermittlungsverfahren eröffnet wird. In diesem Falle sollten Sie mit einem Rechtsanwalt der im Strafrecht tätig ist, Kontakt aufnehmen. Gerne helfe ich Ihnen als Anwalt hierbei. Egal ob in Wiesbaden, Mainz oder anderswo.

Rechtsanwalt Strafrecht

Rechtsanwalt für Strafrecht

Beratung in strafrechtlichen Angelegenheiten:

Rechtsanwaltskanzlei Hans-Jürgen Salzbrunn
Tätigkeit als Anwalt im Strafrecht
Alfred-Schumann-Str. 6
65201 WiesbadenTel 0611 20 599569

Bei Kenntnis über Ermittlungen sofort mit mir als Rechtsanwalt für Strafrecht in Wiesbaden und Mainz Kontakt aufnehmen. Ich beantworte als Rechtsanwalt Ihre Fragen. Rufen Sie mich für eine Beratung im Strafrecht an. Rechtsanwälte und Verteidiger wahren Ihre Interessen in einem Strafverfahren.

Der Moment, in dem Sie erfahren, dass wegen des Verdachts, eine Straftat begangen zu haben, gegen Sie ermittelt, ist der richtige Augenblick, um Kontakt zu einem Rechtsanwalt mit Erfahrung im Strafrecht aufzunehmen. Das gilt auch dann, wenn Sie selbst überzeugt davon sind, keine rechtswidrige Tat begangen zu haben. Der wichtige erste Schritt jeder Strafverteidigung durch einen Anwalt in Wiesbaden, Mainz oder an anderen Orten in Deutschland besteht darin, dass der Rechtsanwalt sich als Ihr Strafverteidiger bei der Ermittlungsbehörde meldet und unter Vorlage einer unterzeichneten Vollmachterklärung die Einsichtnahme in die Ermittlungsakten beantragt.
Diese wichtige Akteneinsicht kann nur ein Rechtsanwalt beantragen. Bei einer Befragung durch die Polizei oder durch den Staatsanwalt befinden Sie sich ohne Informationen über die bisherigen Ermittlungsergebnisse in einer nachteiligen Position. Als erfahrener Strafverteidiger rate ich Ihnen deshalb, vor der Akteneinsicht keine Aussagen zu machen. Das Strafrecht sieht für jeden Beschuldigten ein Aussageverweigerungsrecht vor. Negative Schlüsse dürfen weder aufgrund der Aussageverweigerung noch aufgrund Ihres Wunsches, einen auf Strafrecht spezialisierten Rechtsanwalt einzuschalten, gezogen werden.

Der Anwalt als Strafverteidiger im Rechtsstaat

Als Strafverteidiger kann ich mir aufgrund der Ermittlungsergebnisse und meiner Rechtskenntnisse, die nicht nur das materielle Strafrecht sondern ganz besonders auch die vielen Vorschriften des Strafprozessrechts umfassen, ein Bild von der rechtlichen Situation machen. Den tatsächlichen Handlungsablauf müssen Sie selbst Ihrem Strafverteidiger selbst so detailgenau wie möglich schildern. Der beste und kompetenteste Verteidiger kann immer nur so gut argumentieren, wie seine Informationen es zulassen.
Zur Arbeit des Strafverteidigers gehört es, den gegen seinen Mandanten erhobenen Tatvorwurf, soweit dies möglich ist, mit Argumenten und mit entsprechenden Beweisantritten zu entkräften. Als Rechtsanwalt bin ich nicht nur „Dienstleister“, sondern auch „Organ der Rechtspflege“. Ich darf mich bei der Verteidigung im Strafrecht also nur rechtsstaatlich unbedenklicher Mittel bedienen und weder die Ermittlungsbehörden noch die Staatsanwaltschaft oder das Gericht wissentlich darüber täuschen, was tatsächlich passiert ist.
Andererseits geht die dem Rechtsstaat gegenüber bestehende Verpflichtung nicht so weit, dass der Verteidiger dazu verpflichtet wäre, anstelle der Ermittlungsbehörden Umstände aufzudecken, die für die Schuld seines Mandanten sprechen könnten. Hier ist der Grundsatz zu beachten, dass jeder Mensch so lange als unschuldig anzusehen ist, bis ihm von Seiten der Ankläger eindeutig ein Verschulden nachgewiesen worden ist. Als erfahrener Strafverteidiger weiß ich deshalb, wann ich Ihnen in meiner Kanzlei in Wiesbaden empfehlen muss, zu schweigen, oder wann eine Einlassung sinnvoll ist.

Der Strafverteidiger hilft auch, wenn tatsächlich etwas passiert ist

Ist es tatsächlich zu einer Straftat gekommen, ist die Einschaltung eines auf Strafverteidigung spezialisierten Rechtsanwalts aus meiner Kanzlei in Wiesbaden trotzdem sinnvoll. Es kann in einem solchen Fall nicht die Aufgabe des Anwalts sein, den offensichtlich Schuldigen von seiner Schuld zu befreien. Er kann durch seinen Einsatz jedoch dazu beitragen, die vom Gericht verhängte Strafe nicht schwerer wiegen zu lassen als unbedingt erforderlich. Bei verschiedenen Vergehen aus dem Bereich der Vermögensstraftaten und bei leichteren Delikten aus dem Bereich der Körperverletzung hat das Gericht die Wahl zwischen Geldstrafe und Freiheitsstrafe. Die Vollziehung von Freiheitsstrafen bis zu einer bestimmten Länge kann durch den Richter zur Bewährung ausgesetzt werden. Der erfahrene und sorgfältig arbeitende Verteidiger ist in der Lage, dem Richter stichhaltige Argumente dafür vorzutragen, zunächst die mildere Bestrafungsmöglichkeit zu wählen. Für eine wirkungsvolle Verteidigung ist ein umfassender Überblick über Strafvorschriften und verfahrensrechtliche Vorschriften erforderlich, den ein juristischer Laie, der sich zudem in einer mit viel Stress verbundenen Zwangslage befindet, nicht aufbringen kann. Wer hier die Rechtsanwaltsgebühren einsparen will, macht häufig die nachteilige Erfahrung, dass die von ihm selbst vorgetragenen Argumente in der Gerichtsverhandlung missverstanden werden, oder, im ärgsten Fall, sogar zu einer Verschärfung der gegen ihn gerichteten Vorwürfe führen.

Ablauf eines Strafverfahrens

Am Anfang eines Strafverfahrens steht eine Strafanzeige. Besteht der Verdacht einer Straftat gegen die Allgemeinheit, kann die Staatsanwaltschaft Ermittlungen auch von Amts wegen einleiten. Dass gegen Sie ermittelt wird, erfahren Sie wenn bei Ihnen eine schriftliche Ladung zu einer Beschuldigtenvernehmung auf dem Polizeirevier eingeht. Die Information kann Ihnen allerdings auch durch Polizeibeamte überbracht werden, die an Ihrer Tür klingeln und, mit einem Durchsuchungsbefehl oder einem Beschlagnahmebeschluss ausgestattet, Ihre Wohnung betreten wollen. Im schlimmsten Fall könnte Ihnen ein Haftbefehl präsentiert werden. In einem solchen Fall sollten Sie sich in Wiesbaden und Umgebung sofort mit meiner Kanzlei in Verbindung setzen. Ich werde mich dann darum bemühen, so schnell wie möglich von Wiesbaden aus zu Ihnen zu kommen und Ihnen direkt vor Ort den notwendigen juristischen Beistand zu leisten.
Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen kann ich als von Ihnen bevollmächtigter Strafverteidiger auf Antrag Einsicht in die Ermittlungsakten nehmen. Die Akten werden in unsere Kanzlei in Wiesbaden übersandt, wo wir sie mit Ihnen zusammen durchsehen können, bevor sie an die Behörde zurückgereicht werden müssen. Ohne Einschaltung eines Rechtsanwalts haben Sie übrigens keinen eigenen Anspruch darauf, in die Ermittlungsakten hineinzuschauen.
Nach der Akteneinsicht besteht die Möglichkeit, zum Tatvorwurf schriftlich Stellung zu nehmen. Der Vorgang wird anschließend zur Staatsanwaltschaft weitergeleitet, die darüber entscheidet, ob der Vorgang an das zuständige Gericht abgegeben wird. Bei dem zuständigen Strafgericht wird nochmals überprüft, ob der Anfangsverdacht sich soweit konkretisiert hat, dass eine Anklage zugelassen werden sollte. Kommt es tatsächlich zur Anklage, müssen Sie persönlich vor Gericht erscheinen. Als Verteidiger bin ich an Ihrer Seite und sorge unter anderem dafür, dass Beweisanträge und sonstige Anträge in der richtigen Form gestellt werden. Im Plädoyer vor der Urteilsverkündung fasse ich noch einmal alle zu Ihren Gunsten verwendbaren Argumente zusammen.

Rechtsanwälte helfen im Strafrecht.
Tel 0611 / 20599569

Ehescheidung

Anwalt für Ehescheidung

Der richtige Rechtsanwalt für Ihre Ehescheidung im Familienrecht in Wiesbaden

Nicht jede Ehe hält, auch wenn ein Versprechen für ein gemeinsames Leben gegeben wurde. In diesem Falle kommt die Ehescheidung zum Tragen, die in Deutschland nur mit der Hilfe eines Rechtsanwalt möglich ist. In diesem Falle sind wir als Rechtsanwalt mit Sitz in Wiesbaden für Sie da und kümmern uns um das Ausfüllen der Scheidungspapiere und vertreten Sie in allen wichtigen Fragen als Scheidungsanwalt in Wiesbaden und bundesweit. Als Anwalt stehen wir bei Ihrer Ehescheidung an Ihrer Seite und betreuen Sie bei allen wichtigen Fragen.

 

Allgemeines über die Ehescheidung

Eine Ehescheidung betrifft das Rechtsgebiet des Familienrechtes. Hierfür sind Rechtsanwälte Ihre Ansprechpartner für eine vorbereitende Beratung.

Eine geschlossene Ehe kann nur in dringenden Ausnahmefällen annulliert werden, was in Deutschland jedoch eher weniger der Fall ist. Der Alltag eines Scheidungsanwalt besteht darin, Ehepartner hinsichtlich Ihrer Ehescheidung zu beraten. Das bedeutet: Was ist bei einer Scheidung zu beachten, was sind die Aufgaben eines Scheidungsanwalt, und damit unsere, und wo können Ehepaare, die sich einvernehmlich scheiden lassen möchten, Geld sparen.

Nach einem Streit einfach die Scheidung einzureichen, wie es in anderen Ländern mitunter der Fall ist, und schnell geschlossene Ehen auch schnell wieder geschieden werden können, ist in Deutschland nicht möglich. Hier wird ein Zeitraum vorgegeben, ab dem Ehepaare durch Rechtsanwälte die Scheidung einreichen können und damit einen Scheidungsanwalt benötigen bis zu dem Zeitpunkt, an dem die Einreichung der Scheidung von einer Seite ausreicht, um eine Ehescheidung durchführen zu können. Für die Scheidung wird in Deutschland immer ein Anwalt benötigt, am sinnvollsten ist es dabei, einen spezialisierten Scheidungsanwalt hinzu zu ziehen. Wir bieten Ihnen diese Möglichkeit der Begleitung Ihrer Ehescheidung an, in Wiesbaden und in ganz Deutschland.

 

Voraussetzungen für eine Ehescheidung

Für eine Scheidung gibt es in Deutschland verschiedene Voraussetzungen. Zum einen muss ein Scheidungsanwalt oder Rechtsanwalt einen Antrag auf Ehescheidung bei Gericht einreichen. Dieser kümmert sich dann um die notwendigen Papiere und die möglicherweise strittigen Fragen. Zum anderen muss neben der Einschaltung eines Anwalt selbst einige Dinge beachten, damit die Scheidung überhaupt durchgeführt und vollzogen werden kann. Wir bieten Ihnen für Ihre Ehescheidung die passende und persönliche Begleitung an, sowohl in Wiesbaden wie auch bei deutschlandweiten Scheidungen.

Eine sehr wichtige Rolle im Familienrecht spielt hierbei das Trennungsjahr. Eine Scheidung ist erst dann möglich, wenn ein Jahr der Trennung eingehalten wurde. Dies kann eine komplette räumliche Trennung sein. Oder aber ein Trennungsjahr, das in der gemeinsamen Wohnung durchgeführt wird, bei dem jedoch einige wichtige Punkte zu beachten sind. Als Scheidungsanwalt in Wiesbaden werde ich Sie entsprechend beraten, Ihnen einige Tipps als Rechtsanwalt dazu geben und Ihnen zudem einiges abraten, was am Ende Ihrer Ehescheidung dann doch noch plötzlich im Weg stehen könnte. Denn: gerade das Trennungsjahr in einer noch gemeinsamen Wohnung bietet vom Gesetzgeber her einige Fallstricke, für welche die frühzeitige Beratung durch einen Anwalt empfehlenswert ist. Wir bieten diesen Service für Sie an, sowohl in Wiesbaden und Umgebung wie auch im gesamten Bundesgebiet.

 

Ablauf einer Ehescheidung durch unsere Kanzlei in Wiesbaden

Ist das Trennungsjahr überstanden, eine dreijährige Frist der Trennung jedoch noch nicht erreicht, muss die Scheidung einvernehmlich erfolgen. Das heißt: Ein Ehepartner muss den Scheidungsantrag bei Gericht durch einen Anwalt einreichen lassen, der andere Ehepartner muss der Scheidung zustimmen. Sind drei Trennungsjahre vergangen, reicht hingegen das Einreichen der Ehescheidung von einer Seite aus, da hierbei von einer zerrütteten Ehe ausgegangen wird. Eine Zustimmung zur Scheidung muss nicht erklärt werden.

Nach dem Trennungsjahr muss bei den noch verheirateten Eheleuten einer der Ehepartner durch einen Rechtsanwalt den Antrag auf Ehescheidung bei Gericht einreichen. Wir bieten Ihnen diesen Service natürlich als Anwalt für Scheidungsrecht in Wiesbaden und in ganz Deutschland an. Wird dies von Ihnen nicht gewünscht, und Sie die Ehescheidung einreichen möchten, muss Ihr Ehepartner dies bei einem anderen Anwalt machen. Wichtig ist dabei: nach Ablauf des Trennungsjahres und vor dem Ablauf der dreijährigen Trennung der andere Ehepartner der Scheidung zustimmen. Ob sie dies bei zwei verschiedenen Anwälten machen, oder nur ein Rechtsanwalt für einen Ehepartner die Ehescheidung beantragt, hat der Gesetzgeber den Eheleuten selbst überlassen.

Scheidungsanwalt bei nicht einvernehmlicher Scheidung

Nicht immer ist eine Scheidung auch von beiden Ehepartnern einvernehmlich. Das heißt: beim Scheidungsverfahren wird es zahlreiche verschiedene strittige Punkte geben, wie den Unterhalt, was aus dem gemeinsam aufgebauten Vermögen wird, wie es um das Sorgerecht der gemeinsamen Kinder bestellt ist, und vieles mehr. Dies sind Nebenverfahren die auch unabhängig von der Ehescheidung durch Rechtsänwälte im Familienrecht geklärt werden kann.

Der Hauptpunkt ist bei einer Scheidung aber, dass diese auch nicht einvernehmlich geschieden werden kann, wenn seit der Trennung mehr als drei Jahre vergangen sind. In diesem Fall reicht es, wenn einer der beiden Eheleute die Scheidung einreicht. Hierbei sind wir als Scheidungsanwalt natürlich an Ihrer Seite und lassen Sie gerade bei den wichtigen Punkten nicht alleine. Wir setzen dabei als Rechtsanwalt mit Sitz in Wiesbaden vor allem auf eines: eine gezielte persönliche Beratung und Betreuung, und kümmern uns nicht nur um den reinen Papierkrieg bei einer Scheidung.

Gemeinsam einen Rechtsanwalt beauftragen?

Will sich ein Ehepaar einvernehmlich scheiden lassen, kann kein gemeinsamer Anwalt beauftragt werden. Es reicht wenn ein Ehepartner, einen Anwalt beauftragt. Zwei Rechtsanwälte sind nicht erforderlich.

Eine einvernehmliche Scheidung mit nur einem Anwalt für einen Ehepartner hat den Vorteil, dass diese schnell durchgeführt werden kann, sobald das Trennungsjahr vorüber ist. Hierzu beraten wir Sie gerne, auch wenn strittige Fragen hinsichtlich der noch gemeinsamen Wohnung oder des Sorgerechts für die Kinder zu klären sind.

Rechtsanwalt ohne Besuch in der Kanzlei beauftragen

Sie möchten sich scheiden lassen, wohnen aber nicht in Wiesbaden oder Umgebung? Dies spielt nach dem Scheidungsrecht in Deutschland keine Rolle. Gerne sind wir als Anwalt mit Sitz in Wiesbaden für Ihre Scheidung im gesamten Bundesgebiet für Sie da. Gerade bei einvernehmlichen Scheidungen können Sie uns gerne auch ohne einen Besuch Ihrerseits beauftragen. Wir kümmern uns dann um Ihre Belange und führen sie gemäß Ihrer Vorstellungen durch, sofern dies von Rechts wegen her möglich ist für uns. Nehmen Sie daher Kontakt mit uns auf. Wir vertreten Sie im Familienrecht.

Ich als Rechtsanwalt stehe mit meinem Team an Ihrer Seite, wenn Sie sich scheiden lassen möchten. Unsere kleine Kanzlei in Wiesbaden setzt dabei statt auf Anonymität auf persönliche Beratung und Begleitung für Ihre Scheidung. Wenn Sie Fragen haben, oder die Durchführung Ihre Scheidung wünschen, kontaktieren Sie uns, wir sind für Sie da! Rechtsanwälte sind auf Ihre Vertretung im Familienrecht spezialisiert.

Nehmen Sie mit uns in Wiesbaden Kontakt auf:

Rechtsanwalt Hans-Jürgen Salzbrunn
Alfred-Schumann-Str. 6
65201 Wiesbaden
0611 20599569
Ehescheidung

Scheidung – wenn die Liebe endet

Downloads Vollmacht

Vollmacht in Familienrechtsangelegenheiten

 

Verkehrsrecht

Rechtsanwalt Verkehrsrecht Wiesbaden

Ihr Rechtsanwalt für Verkehrsrecht, Verkehrsunfallregulierung und Verteidigung gegen einen Bußgeldbescheid.

  • Sie haben einen Anhörungsbogen aufgrund eines Bußgeldbescheides erhalten?
  • Sie hatten eine Unfall?
  • Ihnen droht ein Fahrverbot oder Punkte?

Wir helfen Ihnen Ihre Interessen im Verkehrsrecht zu vertreten.

Oftmals kann ein drohendes Fahrverbot abgewendet oder Punkte verhindert werden. Hierfür benötigen Sie einen Rechtsanwalt der Sie optimal verteidigt.

Häufig geschieht es dass Gegner versuchen, Ihnen eine Mitschuld zu geben. Ebenso werden häufig berechtigte Ansprüche gekürzt. Kommen Sie daher sofort nach einem Verkehrsunfall zu uns und nicht wenn es bereits zu spät ist.

Im Verkehrsrecht ergeben sich schnell Streitigkeiten, bei denen einen Rechtsanwalt benötigt wird. Sei es, Sie haben einen Unfall, und die Versicherung des Unfallgegnern will nicht oder unvollständig bezahlen. Sei es, Sie erhalten einen Bußgeldbescheid, mit dem Sie nicht einverstanden sind. Zudem gibt es gerade im Bereich Straßenverkehr immer wieder Streitigkeiten, bei denen ein Anwalt hinzugezogen werden sollte.

Ihr Rechtsanwalt nach einem Verkehrsunfall

Ein Unfall geschieht, und es ist unklar, wer ihn verursacht hat. Für die Polizei bedeutet dies oft ein Puzzlespiel, für die Versicherungen zugleich. Damit Sie Ihr Recht nach einem solchen Ereignis durchsetzen können, ist es wichtig, dass Sie einen guten Anwalt an der Seite haben. Wir bieten Ihnen unsere Kenntnisse im Verkehrsrecht an, und lassen Sie nicht alleine, wenn es um die Schuldfrage, einen Bescheid über das Bußgeld und mögliche oder kommende Gerichtsverfahren geht.

„Anwalt auch gerade bei eindeutigem und unstreitigem Sachverhalt einschalten“
Auch hier empfiehlt es sich einen Rechtsanwalt der auf die Bearbeitung eines Verkehrsunfalles spezialisiert ist einzuschalten. Die Kosten hierfür trägt die Versicherung des Unfallverursachers.
Versicherung versuchen den Betrag, der Ihnen als Geschädigten zu bezahlen ist, naturgemäß zu kürzen und so niedrig wie möglich zu halten. Dies ist aber nicht in Ihrem Interesse. Als Rechtsanwalt der auf die Regulierung von Verkehrsunfällen spezialisiert ist, weiß ich, wie optimal Ihre berechtigten Ansprüche durchgesetzt werden. Geben Sie sich nicht mit weniger zufrieden und kontaktieren Sie nach einem Unfall zuerst mich als Rechtsanwalt, bevor Sie einen Sachverständigen einschalten oder Kontakt mit der gegnerischen Versicherung aufnehmen.

Wir kennen die richtigen Sachverständigen!

Nach einem Verkehrsunfall empfiehlt oftmals die Werkstatt einen Sachverständigen, mit dem diese zusammenarbeitet. Dies muss aber nicht der für Sie optimale Sachverständige sein. Eine Werkstatt möchte beispielsweise am liebsten reparieren, während Sie lieber auf Basis eines Totalschadens sich ein anderes Fahrzeug kaufen möchten. Daher nehmen Sie nach einem Unfall Kontakt mit mir auf. Ich empfehle Ihnen den optimalen Sachverständen.

Kleine Kanzlei mit persönlicher Beratung

Sie kennen das vielleicht. Sie gehen zu einem Rechtsanwalt, um sich beraten zu lassen. Und landen dann in einer anonymen Kanzlei, wo sich niemand wirklich für Ihre Belange interessiert. Bei mir ist dies anders, Sie erhalten eine gezielte persönliche Beratung, wenn es um das Verkehrsrecht geht, und wir stehen Ihnen zur Seite, wenn es um Fragen der Schuld, des Versicherungsschutzes, dem Bezahlen des Bußgeld und die Wahl des richtigen Sachverständigen geht. Bei uns werden Sie von A bis Z, und von Anfang bis zum Ende betreut. Gerade wenn Sie es mit Anwälten der gegnerischen Versicherung zu tun bekommen, ist der Weg zu einem eigenen guten Anwalt, der für Sie da ist und Ihre Interessen vertritt, unerlässlich.

Wie verhalten Sie sich an der Unfallstelle? – Was ist wichtig?

Autounfall

Nach einem Verkehrsunfall die Unfallstelle absichern!

Wer einen Unfall hat, der ist danach meist so außer sich und durcheinander, dass er schnell vergisst, wie wichtig es ist, Beweise zu sichern und die Unfallstelle abzusichern. Geschieht ein Unfall, sollte der erste Schritt die Absicherung der Stelle sein, an welcher der Unfall passiert ist. Dabei sollten die üblichen Merkmale wie Warnkennzeichen verwendet werden, und auch an die inzwischen vorgeschriebenen Warnwesten ist dabei zu denken. Dies ist nicht nur zur eigenen Sicherheit wichtig, sondern auch, falls es zu einem Folgeunfall kommen sollte.

Nach einem Verkehrsunfall Beweise sichern!

Wichtig ist bei einem Unfall, die Sicherung von Beweisen vorzunehmen damit die gegnerische Haftpflichtversicherung in jedem Falle Ihren Schaden bezahlt. Dies bedeutet: so viele Fotos wie möglich machen, nachdem der Unfallort abgesichert ist. Heutzutage hat fast jeder ein Handy dabei. Und dabei gilt es auch darauf zu achten, was wir Ihnen dringend ans Herz legen: überlassen Sie es nicht Ihrem Unfallgegner, Fotos zu machen von der Unfallstelle und den beschädigten Fahrzeugen. Sondern machen Sie selbst Fotos in ausreichender Anzahl, und von jeder Seite. Sie wissen nicht, was der andere Unfallbeteiligte mit den geschossenen Fotos macht und ob er sie, etwa aus Eigeninteresse, später nicht einfach wieder löscht.

Zudem sollten das Kennzeichen, sowie der Name und die Anschrift aller Unfallbeteiligten aufgenommen werden. Um hier sicher zu gehen, können Sie sich ruhig den Ausweis vom Unfallgegner und seinen Mitfahrern zeigen lassen. Ziert er sich in diesem Fall, rufen Sie am besten die Polizei und lassen von dieser den Unfall aufnehmen. Und schalten möglichst schnell einen Rechtsanwalt ein, der Sie in Sachen Verkehrsrecht berät und in strittigen Fragen auch auf Ihrer Seite steht und Sie vertritt.

verkehrsrecht

Verteidigung auch in Verkehrsstraftagen

Ich habe einen Anhörungsbogen erhalten, was tun?

Sie erhalten einen Anhörungsbogen zu einem beabsichtigten Bußgeldbescheid erhalten? Ihnen wird ein Fahrverbot angedroht? Dies ist ein wichtiger und richtiger Zeitpunkt, zu einem Rechtsanwalt für Verkehrsrecht zu gehen. Ein Anhörungsbogen bekommen Sie, wenn Ihnen Punkte ins Flensburg oder gar ein Fahrverbot drohen. Haben Sie eine Rechtsschutzversicherung, so übernehmen diese die Kosten. Eine solche Versicherung ist gerade für Autofahrer, die viel mit ihrem Fahrzeug unterwegs sind, wichtig. Diese hilft Ihre Rechte durchzusetzen und Punkte zu vermeiden. Dabei helfen Ihnen Rechtsanwälte für Verkehrrecht, wie ich einer bin. Auch wenn man im Straßenverkehr nicht immer das Thema Verkehrsunfall im Kopf hat, so ist es doch aufgrund des stetig gewachsenen Fahrzeugaufkommens auf den Straßen in Deutschland und im europäischen Ausland ein wichtiges Thema, das nicht außer Acht gelassen werden sollte.

Bußgeld nicht einfach bezahlen

Sie erhalten einen Bußgeldbescheid, weil Sie von der Polizei als Unfallverursacher ausgemacht wurden. Doch einen solchen Bescheid sollten Sie nicht akzeptieren, wenn sie den Unfall nicht verursacht haben. Deshalb sollten Sie nach einem solchen Bescheid spätestens dann einen Rechtsanwalt für Verkehrsrecht aufsuchen, wenn Sie einen Anhörungsbogen erhalten haben. Bei uns als Rechtsanwaltskanzlei sind Sie in Sachen Verkehrsunfall und Verkehrsrecht gut aufgehoben. Rechtsanwälte beraten Sie hinsichtlich möglicher Lösungen und der nächsten, wichtigen Schritte im Kampf um Ihr Recht und im Kampf gegen gegnerische Versicherungen.

Rechtsanwalt Internetrecht Wiesbaden

Rechtsanwalt Salzbrunn in Wiesbaden ist im Internetrecht für Sie in folgenden Gebieten tätig:

  • Abwehr von Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzungen
  • Ebayrecht
  • Probleme mit Aufträgen zur Homepageerstellung
  • Probleme mit Dienstleistern zur Homepageoptimierung für Google
  • Probleme beim Computerkauf

 

Rechtsanwalt im Internetrecht

Sie haben eine Abmahnung wegen Verletzung des Urheberrechtes erhalten oder Schwierigkeiten mit einer „Abo-Falle“ oder einem Ebay Kauf?

In diesen Fälle benötigen Sie einen Rechtsanwalt, für den das Wort Internet kein Fremdwort ist und der Sie kompetent mit dem erforderlichen Sachwissen vertritt.
Teilweise musste festgestellt werden, das Gerichte sich mit Internet, EDV etc. nicht besonders gut auskennen. Besonders hier ist ein Rechtsanwalt gefragt, der in der Lage ist, einen Sachverhalt so aufzuarbeiten, dass dieser Sachverhalt von Seiten des Gerichtes nachvollzogen werden kann.
Hierzu muss sich der Rechtsanwalt aber selbst im Internet auskennen. Er sollte wissen, wie eine Homepage funktioniert, selbst in Ebay oder Amazon als Käufer und Verkäufer Erfahrung haben etc. So wurde diese Homepage nicht von einem professionellen Programmierer entworfen sondern von Rechtsanwalt Salzbrunn selbst.
Gleiches gilt wenn es um Computer und EDV Probleme geht. Hier hilft der nötige technische Sachverstand dem Rechtsanwalt einen Sachverhalt dem Gericht gegenüber aufzuarbeiten. Dabei vertritt die Kanzlei Mandanten im Internetrecht und EDV Recht in Wiesbaden und an allen deutschen Amts- und Landgerichtes sowie Oberlandesgerichten.
Rechtsanwalt Internetrecht Wiesbaden
Rufen Sie an:
Rechtsanwalt Hans-Jürgen Salzbrunn
Alfred-Schumann-Str. 6
65201 Wiesbaden
Tel 0611 20 599 569
info@rechtsanwaltwiesbaden.com
Rechtsanwalt Internetrecht Wiesbaden

Forderungen und Inkasso

Forderungsbeitreibung / Inkasso:

Sie haben eine Forderung aufgrund eines Schadens oder eines privaten Darlehens? Oder jemand macht unberechtigterweise eine eine Zahlungsforderung gegen Sie geltend?

Rechtsanwalt für Forderungen und Schadenersatz. Tel. 0611 20 599 569

Ich betreibe als Anwalt in meiner Rechtsanwaltskanzlei in Wiesbaden für Sie die Durchsetzung und die Abwehr unberechtigter Forderungen bundesweit. Dabei bleibe ich immer „am Ball“ und schöpfe alle Möglichkeiten aus, um zu einem erfolgreichen Einzug Ihrer Forderung zu gelangen.

Wie sieht unsere Bearbeitung Ihres Inkasso Falles in unserem Büro in Wiesbaden aus?

Unkompliziert:
Sie senden uns Ihre Rechnungen, Mahnungen sowie einmalig einen Inkassoauftrag und eine Inkassovollmacht. Ich kümmere mich als Rechtsanwalt um den Rest.

Inkasso Persönlich:
Wie auch in allen anderen Rechtssachen, wird Ihre Forderung durch den Rechtsanwalt in der Kanzlei in Wiesbaden selbst und nicht durch Ihnen nicht bekannte Mitarbeiter bearbeitet.

Inkasso Individuell:
Ihre Forderung wird nicht nach Schema „F“ bearbeitet. In jedem Mahnverfahren prüft Ihr Rechtsanwalt den Sachverhalt individuell.

Qualität:
Jede rechtliche Angelegenheit wird nur durch den Rechtsanwalt in allen Verfahrensschritten bearbeitet:

  • vorgerichtliche Mahnschreiben
  • gerichtliches Mahnverfahren
  • ev. streitiges Gerichtsverfahren / bundesweit
  • Zwangsvollstreckungen, Ratenzahlungsvereinbarungen

Service:
Wir ermitteln in unserer Rechtsanwaltskanzlei geänderte Adresse, prüfen ggf. Postnachsendeanträge und können für Sie auf Wunsch Bonitätsauskünfte aus den Datenbanken alle großen deutschen Anbieter einholen.

Unsere Vorgehensweise als anwaltliches Inkassobüro Wiesbaden in Mahnangelegenheiten:

Auf die dritte vorgerichtliche Mahnung reagieren nur noch 2 % der Schuldner. Traditionelle Inkassobüros versuchen nichts desto trotz eine gerichtliche Titulierung zu vermeiden, da Sie hierfür Rechtsanwälte beauftragen müssen. Bei uns wird die Forderung durchgehend bearbeitet.
Reagiert der Schuldner oder bietet Teilzahlungen an, werden Sie sofort per Onlinemitteilung oder Fax informiert und können Einfluss auf das Verfahren nehmen.

Inkassobüro

Inkasso Rechtsanwalt Salzbrunn

 

Nehmen Sie Kontakt auf:

Rechtsanwalt Hans Jürgen Salzbrunn
Alfred-Schumann-Str. 6
65201 Wiesbaden

Tel 0611 20 599 569

Ihr Anwalt für Inkasso und Mahnbescheide. Anwaltliches Inkassobüro in Wiesbaden. Mahnbescheide, Zwangsvollstreckung und Pfändung. Nehmen Sie Kontakt auf. Als anwaltliches Inkassobüro führen wir Rechtsberatungen durch. Nehmen Sie unsere Rechtsberatung auch für die Kosten in Anspruch. Anwaltlichen Service bekommen Sie bei Rechtsanwälten. Rufen Sie für Ihre Beratung an.

 

Downloads:

Inkassovollmacht

Inkassoauftrag

Rechtsanwalt Mietrecht Wiesbaden

Rechtsanwalt Wiesbaden Mietrecht

Ich betreibe als Rechtsanwalt eine Kanzlei für Mietrecht im Ortsbezirk Schierstein der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden.

Kontakt: Tel : 0611 / 20599569

Mietrecht:

Zu den von mir vertretenen Rechtsgebieten als Anwalt gehört unter anderem das Mietrecht. Das ist für mich als Rechtsanwalt für Mietrecht auch deswegen eine besondere Herausforderung, weil  durch Gesetzgebung und Rechtsprechung das Mietrecht laufend aktualisiert sowie erneuert wird. Vermieter und Mieter einer Wohnung stehen in einem ganz natürlichen Spannungsverhältnis zueinander. Sie brauchen einander, haben oftmals aber sehr unterschiedliche Interessen. Die vertreten sie, nicht selten, bis hin zu einem Verfahren vor dem Amtsgericht. Ich sehe meine Aufgabe als Rechtsanwalt für Mietrecht nicht nur in einer Rechtsvertretung hier in Wiesbaden, sondern auch schon in der vorangehenden Rechtsberatung. Das gilt für beide Seiten gleichermaßen, also für Vermieter und auch für Mieter. Ich bin hierbei als Anwalt Ihr Interessenvertreter. Egal auf welcher Seite Sie stehen. Als Rechtsanwalt für Mietrecht in Wiesbaden berate ich Sie in Fragen zu Mietkaution, Mietvertrag und Kündigung oder Abmahnung von Mietern oder dem Vermieter.

Hans-Jürgen Salzbrunn
Alfred-Schumann-Str. 6
65201 Wiesbaden Schierstein

Rechtsanwalt für Mietrecht zur Problemlösung – Anwalt Hans-Jürgen Salzbrunn in Wiesbaden

Mit einem rechtzeitigen Anruf in meiner Kanzlei können Sie Fehler im Mietrecht vermeiden

Tagtäglich erlebe ich als Rechtsanwalt für Mietrecht in Wiesbaden Reibereien oder Unstimmigkeiten zwischen Mietvertragsparteien. Hier ist es die Eigenbedarfskündigung, dort die Mieterhöhung ; entweder der Vermieter oder sein Vertragspartner, der Mieter. Zu Beginn einer solchen Auseinandersetzung besteht vielfach eine Rechtsunsicherheit auf beiden Seiten. Jeder ist der Auffassung, Recht zu haben, und er möchte jetzt auch Recht bekommen. Meine Aufgabe als Rechtsanwalt für Mietrecht in Wiesbaden sehe ich zunächst einmal darin, die Rechtssituation zu analysieren und zu bewerten. Jeder Rechtsstreit ist mit Kosten, mit Ärger und mit Zeit verbunden. Besonders im Mietrecht dauert es oftmals Monate, bis Recht gesprochen worden ist. Insofern ist es in vielen Fällen effektiver, schon im Vorfeld eine Lösung zu finden. Hier sehe ich meine ganz besondere Aufgabe als Rechtsanwalt in Wiesbaden, meine Mandanten zu beraten und zwischen beiden Parteien zu vermitteln.

 

Eigenbedarfskündigung – immer individuell bewerten und immer ein Thema für einen Anwalt im Mietrecht

 

Ob es sich bei der Eigenbedarfskündigung tatsächlich um die berechtigte Geltendmachung eines notwendigen Eigenbedarfs handelt, ist erfahrungsgemäß von Fall zu Fall anders zu bewerten. Der Mieter wehrt sich dagegen, in absehbarer Zeit die Mietwohnung verlassen zu müssen. In einem solchen Falle werden von einem Rechtsanwalt für Mietrecht nicht nur eine fundierte Fachkenntnis, sondern auch Berufserfahrung und Fingerspitzengefühl erwartet. Oftmals wird die andere Partei (Mieter oder Vermieter) ebenfalls durch einen Anwalt vertreten, sodass sich eine Kommunikation unter Rechtsanwälten, sozusagen unter Berufskollegen ergibt. Der Sache tut das meistens gut, weil beide Rechtsvertreter mit Objektivität und Distanz an die Sache herangehen.

Mieterhöhung – ein heikles Thema.

Nicht für Rechtsanwälte im Mietrecht
Jede Mieterhöhung bedeutet eine finanzielle Mehrbelastung. Der Arbeitsverdienst oder die Rente steigt nicht in demselben Maße und zum selben Zeitpunkt. Mieterhöhung heißt insofern eine Beschneidung der Lebensqualität im Alltag. Das nimmt kein Mieter gerne und unbesehen hin. Der Gang zu einem Anwalt für Mietrecht ist in dieser Situation richtig und logisch. Mieterhöhungen sind immer auch an bestimmte formelle Voraussetzungen gebunden. Alles muss im wahrsten Sinne des Wortes seine Richtigkeit haben. Für die Mieterhöhung gibt es vielfältige Gründe im Mietrecht; dennoch muss sie juristisch fundiert und formell richtig sein. Diese Voraussetzungen prüfen Rechtsanwälte.  Ich als Anwalt für Mierecht berate sowohl als Vermieter als auch als Mieter beraten lassen können.

Kündigung des Mietverhältnisses – Grund und Wirksamkeit durch einen Anwalt für Mietrecht prüfen lassen

Wenn der Vermieter das Mietverhältnis aufkündigt, dann ist das eine Entscheidung nach einem oftmals quälenden Prozess von Ärger und Differenzen. Der Wohnungseigentümer greift zu diesem letzten Mittel, wohl wissend, dass er einige Monate lang mit einem Mietausfall rechnen muss. Die Situation ist umgekehrt, wenn der Mieter von seinem Vermieter buchstäblich aus der Wohnung heraus geekelt wird. Nur einer von beiden kann letztendlich Recht bekommen. Dennoch müssen Recht und Gesetz eingehalten werden. Darüber können marginale Kleinigkeiten entscheiden. Auf die fachliche Beratung eines Rechtsanwalts für Mietrecht kann in einer solchen Situation niemand verzichten. Eine Rechtsvertretung durch einen Anwalt für Mietrecht wird spätestens bei Gericht benötigt.

Kündigung

Überblick über die Kündigungsfrist – ohne Gewähr für den Einzelfall:

Eine ordentliche Kündigung ist generell spätestens am dritten Werktag eines Kalendermonats zum Ablauf des übernächsten Monats zulässig, § 573c BGB. Für Vermieter verlängert sich diese Kündigungsfrist nach fünf und acht Jahren seit der Überlassung des Wohnraumes um je drei Monate.

Überlassung der Mietsache
bis zu fünf Jahren
Überlassung der Mietsache
zwischen fünf und acht Jahre
Überlassung der Mietsache
mehr acht Jahre
Zugang der
Kündigung bis zum 3. Werktag im

Mieter

Vermieter

Mieter

Vermieter

Mieter

Vermieter

Januar

31.03.

31.03.

31.03.

30.06.

31.03.

30.09.

Februar

30.04

30.04

30.04

31.07.

30.04

31.10.

März

31.05.

31.05.

31.05.

31.08.

31.05.

30.11.

April

30.06.

30.06.

30.06.

30.09.

30.06.

31.12.

Mai

31.07.

31.07.

31.07.

31.10.

31.07.

31.01.

Juni

31.08.

31.08.

31.08.

30.11.

31.08.

28./29. 02.

Juli

30.09.

30.09.

30.09.

31.12.

30.09.

31.03.

August

31.10.

31.10.

31.10.

31.01.

31.10.

30.04

September

30.11.

30.11.

30.11.

28./29. 02.

30.11.

31.05.

Oktober

31.12.

31.12.

31.12.

31.03.

31.12.

30.06.

November

31.01.

31.01.

31.01.

30.04

31.01.

31.07.

Dezember

28./29. 02.

28./29. 02.

28./29. 02.

31.05.

28./29. 02.

31.08.

 

Zahlungsrückstände des Mieters – Was kann ein Rechtsanwalt für Mietrecht tun?

Viele Vermieter sind auf den regelmäßigen Zahlungseingang der Monatsmiete dringend angewiesen, weil sie ihrerseits Zahlungsverpflichtungen gegenüber der Bank oder Sparkasse haben. Durch Mietrückstände können sie schnell in eine prekäre Situation geraten. Sie sollten sich eher früher als später rechtlich durch einen Rechtsanwalt für Mietrecht beraten lassen, was in welcher Reihenfolge unternommen werden kann, soll und muss. Wer mehrere Monate lang seine Miete nicht bezahlt, der verfolgt in aller Regel damit eine feste Absicht; die wirkt sich immer zu Lasten des Vermieters aus. Ein schnelles und konsequentes Handeln kann in dieser Situation hilfreich sein, bis hin zur Räumungsklage. Das muss professionell sowie juristisch hieb- und stichfest geschehen.

 

 

Kündigung wegen Nichtzahlung der Mietkaution:

Im Mietrecht hat sich durch neue Gesetze und der Mietrechtsreform viel geändert. Es ist möglich, dass die Nichtzahlung der Mietkaution, oder deren verspätete Zahlung eine Kündigung des Mietverhältnisses nach sich zieht, die nicht mehr geheilt werden kann. Gerade hier müssen Mieter und Vermieter sehr aufpassen. Ich berate Sie als Mieteranwalt und Vermieteranwalt gerne, ob eine derartige Kündigung des Mietvertrages möglich bzw. rechtlich zulässig ist.

 

Kosten der Beauftragung eines Mieteranwalt in Wiesbaden

Sollten Sie sich keinen Rechtsanwalt für Mietrecht leisten können, haben Sie die Möglichkeit bei dem Amtsgericht einen Beratungshilfeschein zu beantragen. In diesem Fall kostet Sie die außergerichtliche Beauftragung einen Rechtsanwalt für Mietrecht lediglich 15,00 €. In einem Rechtsstreit gibt es auch im Mietrecht ggf. die Möglichkeit, Prozesskostenhilfe zu beantragen. Diese trägt die kosten ihres Rechtsanwalt  im Mietrecht.

Ihre Wohnung ist Ihnen wichtig. Daher lassen Sie sich durch einen Anwalt für Mietrecht helfen. Rechtsanwälte für Mietrecht sind dazu ausgebildet, Ihre Interessen im Mietrecht zu vertreten und Sie bei Problemen mit Ihrer Wohnung zu unterstützen. Als Rechtsanwalt für Mietrecht prüfe Ihren Mietvertrag und stehe Ihnen als Rechtsanwalt im Mietrecht zur Seite.

Rechtsanwalt Salzbrunn für Mietrecht
Tel 0611 / 20599569

Rufen Sie mich als Rechtsanwalt für Mietrecht in Wiesbaden und Umgebung unverbindlich an und stellen Sie mir Ihre Fragen im Mietrecht. Ich sagen Ihnen sodann, ob ich hierfür als Rechtsanwalt Spezialist bin oder empfehle Ihnen andere Rechtsanwälte. Ich sehe es als meine Aufgabe als Rechtsanwalt Sie nur in den Rechtsgebieten zu beraten, in denen ich auf dem aktuellen rechtlichem Stand als Rechtsanwalt bin. Fragen Sie mich einfach. Rechtsanwälte im Mietrecht prüfen Ihren Mietvertrag. Nicht jeder Rechtsanwalt bearbeitet alle Rechtsgebiete. Mietrecht und alle Fragen rund um den Mietvertrag sind Teil meiner täglichen Arbeit als Rechtsanwalt für Mietrecht. Ihr Suche nach einem Rechtsanwalt der sich im Mietrecht auskennt war erfolgreich. Nehmen Sie mir meiner Kanzlei für Mietrecht Kontakt auf. Mietrecht gehört zu den Rechtsgebieten die meinen Tätigkeitsschwerpunkt bilden. Dies ist nicht bei allen Rechtsanwälten die mit Mietrecht werben der Fall. Ich bin Ihr Rechtsanwalt für Mietrecht

Download:
Vollmacht allgemein Salzbrunn

 

Arbeitsrecht Rechtsanwalt Salzbrunn Wiesbaden

„Arbeitsrecht – Ich helfe Ihnen eine Abfindung nach einer Kündigung zu erreichen“

Seit 19 Jahren vertrete ich nunmehr Arbeitnehmer in Kündigungsschutzverfahren oder nach Abmahnungen. Profitieren Sie von dieser Erfahrung als Rechtsanwalt im Arbeitsrecht in Wiesbaden und rufen mich unverbindlich unter 0611 / 20 599 569 an.

Im Arbeitsleben ist es wichtig, dass beide Vertragspartner zufrieden sind, um ein funktionierendes Arbeitsverhältnis aufrecht zu erhalten. Wenn dies einmal nicht der Fall ist und eine einvernehmliche Trennung der geschäftlichen Beziehung nicht möglich scheint, kann es zu Problemen für beide Seiten kommen. Sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber können dann Bedarf an einem Fachmann in Sachen Arbeitsrecht haben, der ihnen hilft, eine schnelle und unkomplizierte Klärung der Unstimmigkeiten herbeizuführen.

Rufen Sie mich unverbindlich an: Tel 0611 / 20 599 569

Meine Kanzlei in Wiesbaden Schierstein ist in genau diesen Fällen die richtige Anlaufstelle für Sie. Als Anwalt für Arbeitsrecht helfe ich Ihnen mit meinem umfassenden Fachwissen gerne weiter, um für Ihr individuelles Problem eine ebenso individuelle Lösung zu finden. Dabei suche ich stets die sinnvollste Vorgehensweise und stütze mich dabei auf die aktuelle Gesetzeslage. Im Bereich Arbeitsrecht kenne ich mich als Rechtsanwalt in allen relevanten gesetzlichen Schriften aus. Dies sind, um nur einige zu benennen, das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB), das Kündigungsschutzgesetz (KSchG) oder das Bundesurlaubsgesetz (BUrlG).

 

rechtsanwalt arbeitsrecht

Kündigungsschutzklage

Rechtsanwalt Arbeitsrecht in Wiesbaden -Meine Kernkompetenzen für Ihren Erfolg

Das Gebiet Arbeitsrecht ist groß und auf den ersten Blick oft undurchsichtig. Die meisten Menschen kommen damit nur am Rande in Berührung und sind im Ernstfall zunächst überfordert. Hier helfe ich Ihnen als Ihr Rechtsanwalt dabei, die Sachlage klar zu strukturieren und eine schnelle, aber auch kostengünstige Vorgehensweise zu ermöglichen. Um Ihnen eine zuverlässige und fachlich kompetente Beratung zukommen zu lassen, habe ich mich auf folgende Kerngebiete spezialisiert:

  • Korrektes Kündigen eines Arbeitsvertrages
  • Abwehr einer ungerechtfertigten Kündigung
  • Durchsetzen einer gerechtfertigten Kündigung
  • Kündigungsschutz und Kündigungsfrist
  • Zahlen einer Abfindung
  • Erwirken beziehungsweise Fordern der Rücknahme von Abmahnungen
  • Durchsetzen von Lohnforderungen
  • Prüfung Arbeitsvertrag und Aufhebungsvertrag

Gerne stehe ich in diesen Bereichen als Rechtsanwalt an Ihrer Seite, egal ob Sie als Arbeitnehmer oder als Arbeitgeber Rat suchen. Wenden Sie sich jederzeit gerne telefonisch an mich, oder vereinbaren Sie einen Termin vor Ort in meiner Kanzlei in Wiesbaden.

Einen kleinen Einblick in verschiedene denkbare Streitfälle im Arbeitsrecht möchte ich Ihnen im Folgenden geben. Er dient als erste Orientierung und ersetzt in keinem Fall eine eingehende, persönliche Beratung durch den Rechtsanwalt.

 

Wissenswertes rund um die Kündigung

Oberste Priorität bei einer rechtsmissbräuchlichen Kündigung ist die Schnelligkeit. Hier ist Eile geboten, denn nur wer innerhalb von maximal drei Wochen nach Erhalt einer schriftlichen Entlassung tätig wird, kann eine Rücknahme dieser erstreiten. Auch wenn die Kündigung zweifelsfrei unwirksam ist, kann sie vor dem Arbeitsgericht nur innerhalb dieses Zeitraums angefochten werden. Versäumen Sie diese Frist nicht und verzichten Sie nicht auf Ihr gutes Recht! Ich stehe Ihnen während der Anfechtung Ihrer Kündigung zeitnah zur Verfügung und berate Sie gerne.

 

Probezeit ist keine rechtsfreie Zeit

Während der Probezeit ist die Beendigung des Arbeitsverhältnisses seitens des Arbeitgebers in vielerlei Hinsicht erleichtert. Trotzdem ist auch die Probezeit kein rechtsfreier Zeitraum und die weit verbreitete Annahme, gegen eine Probezeitkündigung nicht vorgehen zu können, ein Irrglaube. Möglicherweise hat in einem solchen Fall eine Kündigungsschutzklage Aussicht auf Erfolg. Oft beträgt die vereinbarte Dauer der Probezeit in Deutschland sechs Monate. Auch in dieser Zeit kann eine ausgesprochene Kündigung rechtsmissbräuchlich und daher unwirksam sein. Als Rechtsanwalt für Arbeitsrecht kenne ich die entscheidenden Faktoren und berate Sie ehrlich und fair.

 

Kündigungsschutzklagen bewirken oft eine Abfindung

Ist ein Arbeitnehmer länger als sechs Monate bei einem Arbeitgeber beschäftigt und hat der Betrieb mehr als zehn Angestellte, die sogenannte Schwellengrenze, kann geprüft werden, ob eine Kündigungsschutzklage sinnvoll erscheint. Aber auch wenn das KSchG, das dem Arbeitnehmer viele Rechte hinsichtlich eines Schutzes vor der Kündigung einräumt, nicht greift, gibt es Möglichkeiten, gegen eine ausgesprochene Kündigung vorzugehen und möglicherweise die Zahlung einer Abfindung zu erwirken. Auch eine Kündigung in einem Betrieb mit weniger als 10 Arbeitsnehmern oder in den ersten sechs Monaten einer Beschäftigung kann rechtsunwirksam sein.

 

Wirtschaftliche Risiken für Ihren Betrieb minimieren

Aber auch auf Seiten der Arbeitgeber gibt es viele Dinge zu beachten. Sind Sie sich unsicher, wie eine rechtswirksame Kündigung aussehen muss und welche Voraussetzungen an eine solche geknüpft sind, wenden Sie sich an mich. Als Rechtsanwalt für Arbeitsrecht helfe ich Ihnen dabei, die gesetzlichen Grundlagen zu wahren und zeitintensive arbeitsrechtliche Auseinandersetzungen zu verhindern. Auch das Zahlen einer hohen Abfindung stellt besonders für kleine Betriebe ein wirtschaftliches Risiko dar. Dieses Risiko müssen Sie nicht eingehen, wenn Sie die Anforderungen an ein rechtlich einwandfreies Beenden eines Arbeitsverhältnisses kennen und einhalten. Ob als Arbeitgeber aus Wiesbaden direkt oder der umliegenden Region -in mir finden Sie einen erfahrenen Ansprechpartner.

 

Ermahnung oder Abmahnung – der feine Unterschied

Nicht aus jeder Unstimmigkeit zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer resultiert gleich eine Abmahnung. Auch ist das Mittel hiergegen ist nicht der Seite des Arbeitgebers vorbehalten, was den meisten Menschen nicht bewusst ist. Auch ein Mitarbeiter kann seinen Chef abmahnen, wenn dieser sich vertragswidrig verhält. Dabei ist diese Maßnahme an drei Voraussetzungen gebunden und kann nicht willkürlich ausgesprochen werden:

  • Der Arbeitgeber muss den Arbeitnehmer unmissverständlich auf sein Fehlverhalten hinweisen und ihn dazu auffordern, dieses Verhalten künftig zu unterlassen
  • Das abgemahnte Verhalten muss genauestens protokolliert werden inklusive genauer Zeit und Art des Verstoßes
  • Der Arbeitgeber muss seinem Mitarbeiter deutlich machen, dass eine Wiederholung des abgemahnten Verhaltens eine Kündigung zur Folge haben kann

Letztlich bedarf es keiner drei Abmahnungen, um eine Entlassung auszusprechen. Lediglich das Kündigen aus einem anderen verhaltensbedingten Grund ist so nicht möglich. Dem Arbeitnehmer muss bei bestimmten Verhalten zunächst in Form einer Abmahnung die Gelegenheit gegeben werden, sein Verhalten zu korrigieren und das Arbeitsverhältnis aufrechtzuerhalten. Eine formlose mündliche Ermahnung alleine reicht nicht aus.

Eine einmal ausgesprochene Abmahnung ist jedoch nicht unwiderrufbar. Der Arbeitnehmer hat das Recht, die Entfernung aus seiner Personalakte zu verlangen, notfalls auch einzuklagen. Als Rechtsanwalt für Arbeitsrecht berate ich Sie in diesem und anderen Fällen rund um das Thema gerne ausführlich in meiner Kanzlei in Wiesbaden.

 

Arbeitsverträge – Achten Sie auf Ausschlussklauseln

Ob während oder nach Beendigung eines Arbeitsverhältnisses: beide Seiten sollten den geschlossenen Vertrag bis ins Detail kennen. Besonders Arbeitnehmer, die Forderungen an ihren Vorgesetzten stellen, sind gut beraten sich alle Punkte genau durchzulesen. Gängige Praxis sind sogenannte Ausschluss- oder Verfallklauseln. Diese legen Fristen fest, nach deren Ablauf z.B. kein Anspruch auf eine Lohnzahlung besteht, auch wenn die entsprechende Gegenleistung, in Form von Arbeitskraft, erbracht wurde. Achten Sie unbedingt darauf, Ihre Forderungen rechtzeitig zu äußern. Ich kann Ihnen bei der fristgerechten Klage behilflich sein.

 

Nachhaken lohnt sich – für Arbeitnehmer und Arbeitgeber.

Egal ob Sie als Arbeitnehmer Fragen zu Ihrem Arbeitsvertrag oder der Erwirkung einer Abfindung haben. Oder ob Sie Beratung bei der formell korrekten Durchsetzung einer Abmahnung oder anderen arbeitsrechtlichen Fragen benötigen: Scheuen Sie sich nicht, mich zu kontaktieren. Eine Erstberatung ist kostengünstig und stellt die Weichen für Ihr weiteres Vorgehen. Rufen Sie mich an, oder kommen Sie persönlich in meiner Kanzlei in Wiesbaden Schierstein vorbei. Nehmen Sie Kontakt mit mir auf. Ich berate Sie gerne über Kosten, Kündigungsfrist, Höhe einer Abfindung etc.

Kontakt für weitere Informationen

Rechtsanwaltskanzlei Hans-Jürgen Salzbrunn
Alfred-Schumann-Str. 6
65201 Wiesbaden
Tel 0611 20 599 569

Warum zu einem Anwalt bei einer Kündigung des Arbeitsvertrages?

 

 

 

Rechtsanwalt Salzbrunn – Wiesbaden ist eingetragen bei JuraPortal24.de